Aktuelles rund um die Mannschaften

Allianz Frauen-Bundesliga, 10. Spieltag: SGS Essen reist zum 1. FFC Frankfurt

Jacqueline Klasen (SGS Essen) - Foto: © Michael Gehrmann

Eine Woche nach dem begeisternden Erfolg im DFB-Pokal Frauen und dem damit verbundenen Einzug in das Viertelfinale des Wettbewerbs steht für die SGS Essen am kommenden Wochenende wieder der Ligaalltag an: Am Sonntag, dem 10. Dezember 2017, trifft das Team aus der Ruhrstadt auswärts auf den 1. FFC Frankfurt. Anstoß ist um 14.00 Uhr im Stadion am Brentanobad. Diese Begegnung wird auch live im Entertain-Portal auf Telekom Sport als Livestream zu sehen sein.

Insgesamt 30 Mal standen sich beide Teams bereits wettbewerbsübergreifend gegenüber. Die Bilanz spricht dabei deutlich für den Club aus der Mainmetropole: In 26 Ligapartien ging die SGS lediglich zweimal siegreich vom Platz (drei Remis, 21 FFC-Siege). Gerade in den letzten Aufeinandertreffen war jedoch stets Spannung garantiert: Zwei Frankfurter Treffer in der Nachspielzeit sorgten in der vergangenen Spielzeit nach einer 2:0-Führung der Essenerinnen noch für ein Remis und vor rund zwei Jahren konnte man sich sogar gegen den ehemaligen Serienmeister mit 3:2 durchsetzen. Aktuell liegen die Hessinnen vier Punkte vor der SGS. Interessanterweise ist der FFC der einzige Verein der Allianz Frauen-Bundesliga, den das Team von der Ardelhütte noch niemals am Saisonende hinter sich lassen konnte.

Das SGS-Lazarett ist in den letzten Tagen wieder größer geworden: Neben den drei Langzeitverletzten Nina Brüggemann, Kirsten Nesse sowie Kim Sindermann muss SGS-Cheftrainer Daniel Kraus auch auf Sara Doorsoun (Schulterverletzung) verzichten. Ferner fallen Jil Strüngmann, Ramona Petzelberger (beide Sprunggelenksverletzung) und Sarah Freutel (Nervenentzündung) aus.

SGS-Cheftrainer Daniel Kraus: „Mit dem 1. FFC Frankfurt erwartet uns ein sehr anspruchsvoller Gegner im letzten Auswärtsspiel der Hinrunde. Das Team verfügt über eine sehr erfahrene Mannschaft. Der neue Weg, junge Talente einzubauen, trägt die ersten Früchte und auch die Besetzung der Trainerposition passt hierzu. Die SGS verfolgt diesen Weg ebenfalls seit vielen Jahren und zahlreiche Spielerinnen des aktuellen Teams zeigen die Durchlässigkeit. Ich erwarte ein Match auf Augenhöhe, da beide Teams eine ähnliche Spielanlage haben. Für uns geht es darum, das gute Pokalspiel zu nutzen und mit Selbstbewusstsein sowie viel Vorfreude in diese Partie zu gehen.“

SGS-Spielerin Jacqueline Klasen: „Ich freue mich riesig auf das Spiel gegen den 1. FFC Frankfurt. Es wird eine spannende Begegnung zweier gleichstarker Teams sein. Diese Partie ist richtungsweisend für uns. Wenn wir an unsere Energieleistung aus dem DFB-Pokal gegen Bremen anknüpfen können und mit der gleichen Einstellung zu Werke gehen, bin ich mir sicher, dass wir die Punkte mit nach Essen nehmen können.“

© SGS-Bericht

Zurück