Aktuelles rund um die Mannschaften

SGS Essen empfängt die TSG 1899 Hoffenheim

Foto: © Michael Gehrmann

Am kommenden Sonntag, dem 24. September 2017, empfängt die SGS Essen im Rahmen des dritten Spieltags der Allianz Frauen-Bundesliga die TSG 1899 Hoffenheim. Anstoß zu dieser Partie ist um 14.00 Uhr im Stadion Essen (Hafenstraße 97, 45356 Essen).
Mit drei Punkten befindet sich die SGS im Mittelfeld, die Kraichgauer dagegen nach zwei Niederlagen am Ende der Tabelle. Auch wenn das Team von TSG-Trainer Jürgen Ehrmann noch keinen Treffer hat erzielen können, ist man im Ruhrgebiet gewarnt: Nur zwei von acht Partien konnten die Essener bislang für sich entscheiden (1 Remis, 5 Niederlagen). Diese stammen allerdings beide aus Spielen im heimischen Stadion Essen. Zuletzt konnte man sich am zweiten Spieltag der vergangenen Saison durch einen Treffer von Lea Schüller mit 1:0 durchsetzen.

Verzichten müssen die Essenerinnen auf Nina Brüggemann, Kirsten Nesse und Ramona Petzelberger. Zusätzlich fallen Alina Busshuven und Kim Sindermann aus. Gleichzeitig stoßen Nicole Anyomi (nach muskulären Problemen) und Sara Doorsoun (nach Rotsperre) wieder zum Team.

SGS-Cheftrainer Daniel Kraus: „Für uns war der Sieg gegen Köln vor der Länderspielpause sehr wichtig. Neben dem deutlichen Ergebnis haben wir auch viele schöne Spielzüge gezeigt und sehr konzentriert die Konter der Kölner verteidigt. Was diesen Tag für uns abrundete, war Laura Radke, die als junge Spielerin schon die Nachwuchsteams des Vereins durchlaufen hat und ihr erstes Bundesligator erzielte. Mit Hoffenheim gastiert nun eine Mannschaft, die mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet ist und alles daran setzen wird, um zu punkten. Gegen den 1. FFC Frankfurt hat das Team schon sein Können angedeutet. Uns erwartet also gegen spiel- und kampfstarke Hoffenheimerinnen ein hartes Stück Arbeit.“

SGS-Torhüterin Lisa Weiß: „Die TSG 1899 Hoffenheim ist ein Gegner, gegen den wir uns in der letzten Saison teilweise sehr schwer getan haben. Mit einem Sieg und einem Unentschieden waren es Spiele auf Augenhöhe. Wir wollen nach der Länderspielpause nun den Schwung aus der Begegnung gegen den 1. FC Köln mitnehmen und zu Hause punkten. Dafür brauchen wir eine tadellose Einstellung und 100% Leidenschaft. Und natürlich auch unsere tollen Fans, die uns immer lautstark unterstützen.“
SGS-Presseinfo 19. September 2017, Saison 2017/2018

Zurück