Aktuelles rund um die Mannschaften

SGS-U15: Tolle Moral nach Rückstand bewiesen

Nach einer guten Trainingswoche ging die U15 der SGS Essen konzentriert in die Auswärtspartie bei den C-Junioren des TuS Helene Essen.  Allerdings konnte man nur in der Anfangsphase sportlich überzeugen, danach zeigte sich die von Jonas Kaltenmaier und Andreas Linke trainierte Mannschaft zu passiv und im Spiel zu ungenau.

Ohne große Torraumszenen präsentierten sich beide Teams oft zu fahrig, bis nach zwanzig Minuten ein perfekt getretener Freistoß aus rund 16 Metern für den TuS Helene wie aus dem Nichts zum 1:0 der Gastgeber führte. Aber auch nach dem Treffer nahm das Spiel nicht an Fahrt auf, sodass es mit diesem Ergebnis in die Kabinen ging.

Nach dem Pausentee kam der Schönebecker Nachwuchs deutlich verbessert in die Begegnung und konnte sich große Spielanteile sichern. Auch der Zug zum Tor nahm zu und zahlreiche Strafraumszenen durch eine aktive SGS-Mannschaft waren die Folge. In der 56. Minute war es dann Natalie Wagner, die Josefine Karsties mit einem tollen Zuspiel bediente und diese aus halblinker Position mit einem Flachschuss in die lange Ecke zum verdienten Ausgleich vollendete. Mit zunehmender Spieldauer wurde auch die Dominanz der SGS immer deutlicher. Eine der zahlreichen Torchancen nutzte dann die sehr auffällig spielende Natalie Wagner selbst aus zentraler Position nach einem Pass von Anna-Lena Minch zur 2:1-Führung (67.). Das Team von der Ardelhütte hatte nach dem Jubel auf der Bank gerade wieder Platz genommen, als Fabienne Bauer in einer Eins-gegen-Eins-Situation erst den gegnerischen Torwart aussteigen ließ und anschließend zum 3:1 für die SGS vollendete (69.).

Am Ende stand ein 3:1-Auswärtserfolg des Bundesliga-Nachwuchses der SGS Essen bei TuS Helene Essen, der aufgrund der Leistungssteigerung im zweiten Durchgang mit zahlreichen Torchancen und guten Kombinationen hochverdient war. Nach drei Spieltagen belegt die U15 mit zwei Siegen den fünften Tabellenplatz und empfängt am kommenden Samstag (30.9.17, 13.30 Uhr) die DJK Sportfreunde Katernberg.

Trainer-Fazit der SGS Essen: „Über die erste Hälfte den Mantel des Schweigens legend, war in der zweiten Spielhälfte der unbedingte Wille zu spüren, dieses Spiel für sich zu entscheiden. Im Endeffekt ein mehr als verdienter Erfolg. Allerdings werden wir in dieser Liga auf spielstärkere Teams treffen, die eine solch schwache erste Halbzeit viel mehr zu ihren Gunsten nutzen werden. Dann wird es schwer, wieder ins Spiel zu kommen.“

SGS Essen U15:
Leonie Bendzulla - Jacqueline Pönsgen (36. Lina Schmülling), Maxima Bellscheidt, Kea Veldhuis, Paulina Schlitzkus - Juliette Gier, Natalie Wagner - Elli Faaßen (36. Gülcan Hussein; 60. Elli Faaßen), Anna-Lena Mnich, Fabienne Bauer (20. Emily Bender; 45. Fabienne Bauer) - Josefine Karsties

© SGS-Bericht

Zurück