Aktuelles rund um die Mannschaften

SGS U21 erleidet Rückschlag im Kampf um die Tabellenspitze

Das SGS U21 Perspektivteam von Trainerin Laura Neboli bekam im Regionalliga-Heimspiel gegen Borussia Bocholt mit einer 1:2-Niederlage einen Dämpfer im Kampf um die Tabellenspitze und kann bei sieben Punkten Rückstand, bei noch drei ausstehenden Spielen auf Spitzenreiter 1. FC Köln 2, eine weitere Saison in der Frauen-Regionalliga West planen.
Nun gilt als Saisonziel Platz 2 zu verteidigen, den manch Außenstehender dem jungen neu formierten Team vor der Saison sicherlich nicht zugetraut hatte.

Die erste Spielhälfte verlief ziemlich ausgeglichen mit den besseren Torchancen auf Seiten der SGS-Nachwuchsmannschaft, aber nach einer Viertelstunde scheiterten mit der größten Chance Hanna Hamdi und im Nachschuss Henrike Sahlmann und in der gleichen Szene noch einmal Hanna Hamdi aus kurzer Entfernung zum Tor. Eine weitere gute Einschussmöglichkeit für das SGS-U21 bot sich Henrike Sahlmann kurz vor dem Pausenpfiff, aber auch in dieser Szene blieb Bocholts Torhüterin Lara Wiggger die Siegerin. Bei den Gästen aus Bocholt hatten Andrea Renzel nach zehn Spielminuten mit einem Kopfball der das Essener Gehäuse nur knapp verfehlte und bei einem Schuss von Friederike Böggering nach 27 Zeigerumdrehungen die besten Möglichkeiten.

Das Team von Niederrhein-Coi wünscht der Mannschaft beim nächsten Spiel wieder einen Sieg. Der 2. Platz ist doch super!

Niederrhein-Coi

Nach dem Seitenwechsel waren zunächst die Gäste das bessere Team und gingen auch verdient durch Friederike Böggering, die Torhüterin Alissa Tolksdorf keine Abwehrchance ließ, mit 1:0 in Führung. Die junge Heimelf steckte den Rückstand gut weg und drängte auf den Ausgleich, der nach 68 Spielminuten durch Pia Rybacki aus 5 Metern Entfernung auf Vorlage von Mandy Reinhardt fiel.
Die Freude über den Torerfolg  währte nur drei Zeigerumdrehungen dann kam nach einem Freistoß von Karin Renzel Bocholts Mittelfeldspielerin Angelina Greupner, unbeachtet von der SGS-Abwehr, frei zum Kopfball und markierte den erneuten Bocholter Führungstreffer zum 2:1.

In den verbleibenden rund 20 Spielminuten spielte nur noch das junge SGS-Nachwuchsteam, die Gästeelf stand tief und verteidigte mit Geschick und teils auch mit Glück den knappen Vorsprung. Bei den wenigen Torchancen fehlte besonders Yurika Yamada bei ihrem Lattentreffer das nötige Quentchen Glück. Am Ende wurde eine kampfstarke Essener Nachwuchsmannschaft für ihren Einsatz nicht belohnt und man blieb nach fünf Spielen ohne Niederlage erstmals wieder ohne Punktgewinn.

SGS Essen U21:
Tolksdorf - Benahmed, Rybacki, Yamada, Feliszowski (60. Schneider), Sahlmann, Thies, Härtling, Reinhardt, Hamdi, Metaxas

© SGS-Bericht

Zurück