Aktuelles rund um die Mannschaften

U11 der SGS Essen im vollen Einsatz: Drei Spiele in drei Tagen

Seit dieser Saison fester Bestandteil im SGS-Ausbildungskonzept: die U11

Am 21.10. traf der U11-Nachwuchs der SGS Essen auf den bis dato Tabellenzweiten FC Stoppenberg II. In der ersten Viertelstunde agierten die Schönebeckerinnen sehr ballsicher und spielten sich einige gute Torchancen heraus, wobei man nach bereits zehn Minuten verdient in Führung ging. Wie allerdings auch in den vorherigen Spielen verhinderte die mangelnde Chancenverwertung eine deutlichere Führung. Die Gastgeber zeigten sich deutlich effizienter und konnten mit dem zweiten Torschuss den Ausgleich erzielen. Im weiteren Spielverlauf wurde das Match unruhiger und es entwickelte sich eine umkämpfte Begegnung, die gerade von Stoppenberger Seite physisch grenzwertig geführt wurde. Die hektische Partie konnten die Schönebeckerinnen dabei trotz einer dreimaligen Führung (1:0; 2:1 und 3:2) nicht verwalten und gerieten nach dem erneuten Ausgleich sogar nach einer Bogenlampe des Gegners mit 3:4 in Rückstand. Jedoch zeigte die U11 der SGS den unbedingten Willen, das Ergebnis noch positiv zu gestalten. In der letzten Spielminute wurde der hohe Einsatz des Teams mit dem 4:4-Ausgleich belohnt.

Am darauffolgenden Tag war man bei der E2-Jugend des SV Alemannia Kamp, dem ehemaligen Verein des Trainers Christian van Zwamen, im Rahmen eines Testspiels, das in Spieldrittel aufgeteilt wurde, zu Gast. Nachdem man etwas schwerfällig in die Partie kam und sogar mit 1:3 in Rückstand geriet, drehten die Schönebeckerinnen die Partie noch im ersten Spielabschnitt und gingen mit 10:3 in Führung. Die Begegnung gestaltete sich in den beiden weiteren Dritteln zwar etwas ausgeglichener (4:3 und 3:2), am Ende standen aber auch hier verdiente Erfolge für die U11. Eine gute Leistung des Bundesliga-Nachwuchses aus Essen, der mit viel Tempo und Offensivdrang agierte und sich mit sehenswert herausgespielten Toren belohnte.

Im dritten Spiel am dritten Tag kam die SGS einer Anfrage der Stourport School aus England nach und absolvierte gegen deren U13-Schulmannschaft ein Testspiel. Die Partie konnte mit 22:0 für die SGS Essen entschieden werden.
Am kommenden Wochenende werden die Herbstferien intensiv genutzt, um das Offensivspiel zu trainieren. Am Samstag, dem 28.10., tritt man hierzu gegen die U11 des 1. FC Mönchengladbach an, die im Meisterschaftsbetrieb in der D-Juniorinnen-Staffel aktiv ist und am Sonntag, dem 29.10., ist man zu Gast bei Adler Osterfeld und darf sich unter anderem mit E1-Mannschaften messen.

© SGS-Bericht

Zurück