Aktuelles rund um die Mannschaften

U13-Juniorinnen mit Rückrundenauftakt, Turniersieg und Platz 2

Am Samstag standen für die U13-Juniorinnen gleich zwei Termine auf dem Programm. Ein Teil der Mannschaft startete gegen die Jungen vom SV Kray 04 in die Rückrunde. Trotz der 0:3-Niederlage war Trainerin Yurika Yamada zufrieden mit den Mädels. Sie kämpften aufopferungsvoll und zeigten teilweise schöne Kombinationen. Die Mannschaft aus Kray spielt aktuell außerhalb der Wertung, da sie immer C-Jugendliche mit einsetzen.

Der andere Teil der Mannschaft machte sich auf den Weg nach Gelsenkirchen zum U15-Mädchen-Winter-Cup des Erler SV. Unter Aushilfstrainer Dieter Vohs konnten sie den Turniersieg einfahren und den Siegerpokal mit nach Hause nehmen. Hierbei zeigten sie schönen Hallenfußball und ließen einige U15-Leistungsklassenteams hinter sich. Nach einer 0:1-Auftaktniederlage gegen Rot Weiß Essen setzten sich die Schönebeckerinnen 1:0 gegen VfL Platte Heide, 2:0 gegen SC Fortuna Köln, 4:0 gegen Eintracht Erle, 2:0 gegen Adler Union Frintrop, 1:0 gegen TuS Rahm und 1:0 gegen den FC Kray im Halbfinale durch.
Im Finale trennten sie sich nach acht Minuten Spielzeit 0:0 von der U13 des 1. FC Mönchengladbach. Das anschließende Elfmeterschießen entschieden sie für sich.

Am Sonntag nahmen die Spielerinnen beim Coffee at Work Cup in Sprockhövel teil. Das erste Spiel gegen VfL Gennebreck wurde souverän mit 4:0 gewonnen. Im anschließenden Spiel gegen Borussia Mönchengladbach führte die SGS lange 1:0 und hätte diese Führung durch viele Großchancen ausbauen müssen. Doch dies rächt sich so oft beim Fußball und Gladbach glich mit der ersten Chance 10 Sekunden vor Schluss aus.
Im dritten Spiel gegen den 1. FC Köln war klar, dass man einen Sieg brauchte um noch um den Sieg spielen zu können, da die Kölner bisher durchs Turnier marschierten. In einem engen Spiel mit leichten Feldvorteilen für die Domstädterinnen setzten sich die Geißbockmädels am Ende mit 2:1 durch, nachdem die Schönebeckerinnen zwischenzeitlich zum 1:1 ausgleichen konnten und am Ende noch das 2:2 auf dem Fuß hatten.
Gegen den VfL Bochum kamen die Mädels der Ardelhütte nicht über ein 0:0 hinaus, der MSV Duisburg wurde 2:0 und Bayer Leverkusen 3:0 geschlagen. Am Ende erreichten die U13-Juniorinnen so den zweiten Platz vor dem VfL Bochum aufgrund des besseren Torverhältnisses. Die Einzelpreise für die beste Spielerin sowie beste Torschützin gingen an den 1. FC Köln, als beste Torhüterin wurde die Torhüterin vom VfL Bochum ausgezeichnet.

An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an Coffee at Work und den Ausrichter VfL Gennebreck, die gemeinsam ein tolles Turnier mit einem starken Teilnehmerfeld organisierten. Als Highlights kommentierte Ulli Potofski das gesamte Turnier und Freestyler Max trat zwischendurch auf. Wir kommen gerne wieder.

„Mit dem Verlauf des Samstags bin ich sehr zufrieden. Spielerisch konnten wir am Sonntag leider nicht an die guten Leistungen in der Halle anknüpfen. Dies ist zwar sehr schade, doch unkonstante Leistungen sind in dem Alter der Spielerinnen ganz normal und die Belastung war die letzten Wochen hoch. Zwar konnten beide Titel bei "größeren" Turnieren in der Halle dieses Jahr nicht verteidigt werden jedoch reißt jede Serie irgendwann. Die Enttäuschung war groß, doch bei allem Ehrgeiz steht die Ausbildung der Talente im Vordergrund.“

Bereits am Donnerstag steht das nächste Meisterschaftsspiel gegen den FC Kray an. Am Samstag steigt die U13 dann in den Niederrheinpokal ein und tritt gegen Alemannia Pflazdorf an. Am Sonntag geht es nach Köln Flittard. Neben vier Jungenmannschaften nehmen auch die U13-Juniorinnen des 1. FC Köln, Bayer 04 Leverkusen und Borussia Mönchengladbach am ersten Feldturnier 2018 teil.

© SGS-Bericht

Zurück