Aktuelles rund um die Mannschaften

U13 mit Sieg und Niederlage in der Meisterschaft

Gleich zwei Meisterschaftsspiele standen diese Woche auf dem Programm der U13-Juniorinnen, da das Spiel vom 21.10 in die Woche vorgezogen wurde.
Letzten Samstag traten die Schönebeckerinnen beim SV Borbeck an. In einem zähen Spiel auf Asche konnten sie einen ungefährdeten 6:2-Sieg einfahren.

SGS Essen U13:
Romy Banderski, Carla Wiek, Hannah Hanenberg, Jule Jäger (1x), Josephine Koloß, Giuliana Badowski, Katja Grochowski, Alisa Grünwald, Emily Guyens (2x), Pia Bramkamp, Justine Wu, Nike Brinkmann (3x), Duygu Alsancak

Am Sonntag trat die U13 in einem Testspiel gegen die D1 des SC Schiefbahn an, den derzeit Zweitplatzierten der dortigen Leistungsklasse. Ein sehr junges Schönebecker Team bestehend aus vielen Jungjahrgängen musste eine deutliche Niederlage einstecken.

SGS Essen U13:
Celina Hoffmann, Romy Banderski- Jule Jäger, Katja Grochowski, Emily Guyens, Nike Brinkmann, Teresa Buonarrotti, Daria Beer, Jelena Beer, Frieda Rohe, Giuliana Badowski, Pia Bramkamp

letzten Dienstag stand das nächste Meisterschaftsspiel an. Zu Gast war der amtierende Spitzenreiter aus der Gruppe, der Spvg Schonnebeck II, ungeschlagen und ohne Gegentor. Dies wollten die Mädels unbedingt ändern. Von der ersten Minute an entwickelte sich ein sehr spannendes ausgeglichenes Fußballspiel auf hohem Niveau. Beide Teams wollten dieses Spiel unbedingt für sich entscheiden, jedoch waren die Schonnebecker Jungs in der ersten Halbzeit einen Tick aggressiver in den Zweikämpfen, handlungsschneller und zielstrebiger. Nach etwas zehn Minuten gingen sie durch einen Eckstoß, der nicht geklärt werden konnte in Führung.
In der Halbzeit nahmen sich die Mädels noch einmal viel vor und setzten dies stark um. Sie nahmen die Zweikämpfe mehr an, wurden mutiger und erspielten sich immer wieder Torchancen. Im Spielaufbau wurden gute Lösungen gefunden und die Außen durch Steckbälle immer wieder freigespielt. Im Laufe der Zeit schnürten sie die Jungs immer mehr ein und es rollte eine Angriffswelle nach der anderen auf das Schonnebecker Tor. Doch auch die Jungs waren zu jederzeit gefährlich und spielten einen sehr ansehnlichen Fußball. Trotzdem lag der Ausgleich in der Luft: Ein abgefälschter Schuss landete am Innenpfosten, Duygu Alsancak vergab im 1:1 gegen den Torwart und auch den Schuss von Johannan Nauels konnte der stark spielende Torwart sehenswert parieren. Kurz vor Schluss konnte Katja Grochowski den Ball nach einer schönen Kombination scharf von außen vor das Tor bringen doch sowohl Angyeck Mengot als auch Emily Guyens konnten den Ball nicht im Tor unterbringen. Auch wenn die Mädels nie aufsteckten war das Tor wie vernagelt und so endete das Spiel mit 0:1.

"Die Enttäuschung der Mädels nach dem Abpfiff war groß, denn sie haben in dieses Spiel viel investiert. Es war eine tolle Leistung der Mädels, die sowohl spielerisch als auch kämpferisch heute überzeugen konnten. Das Spiel war mit Abstand das beste Saisonspiel und Schonnebeck der bisher stärkste Gegner. Solche Spiele sind es, in denen die Mädels sich entwickeln und darauf kommt es an. Wir freuen uns auf das Rückspiel", so Trainerin Wera Grumpe nach dem Spiel.

SGS Essen U13:
Celina Hoffmann - Jule Jäger, Josephine Koloß, Giuliana Badowski, Katja Grochowski, Alisa Grünwald, Emily Guyens, Justine Wu, Nike Brinkmann, Duygu Alsancak, Johanna Nauels, Angyeck Mengot

Die nächsten Aufgaben der U13-Juniorinnen werden keineswegs leichter. Sowohl am 21. als auch am 28.10 nehmen sie an einem D-Juniorinenturnier teil, bei dem viele Bezirks- und Leistungsklassenteams warten. Am Sonntag geht es zu der D1 von Viktoria Anrath und am 31.10 nehmen sie an einem Blitzturnier mit den Juniorinnen von Bayer Leverkusen, dem 1. FC Köln, SC 13 Bad Neuenahr und dem 1. FC Mönchengladbach in Bad Neuenahr teil.

© SGS-Bericht

Zurück