Aktuelles rund um die Mannschaften

U15-Erfolg nicht überbewerten

Am letzten Samstag absolvierte die U15 der SGS ihr viertes Meisterschaftsspiel in der C-Juniorenkreisklasse gegen die DJK Sportfreunde Katernberg. Nach 70 interessanten Spielminuten gewann der SGS-Nachwuchs mit 6:0 (2:0).

Von Beginn an das Spiel bestimmend, setzten sich die Essenerinnen in der gegnerischen Hälfte fest. Die Katernberger standen massiv in der eigenen Spielhälfte und die SGS benötigte eine knappe Viertelstunde, um zum ersten Torabschluss zu kommen, der gleichzeitig den Führungstreffer bedeutete. Jule Schnieder konnte aus Rechtsaußenposition Emily Bender in Szene setzen, die sich diese Möglichkeit nicht entgehen ließ.
Das Spielniveau verflachte danach zusehends. Die Ruhrstädterinnen waren nicht in der Lage, diesen destruktiven Gegner zu bespielen.
Mit dem Halbzeitpfiff gelang Süeda Mekikli ein passgenaues Zuspiel auf Anna-Lena Mnich, die zum 2:0 traf.
Der Pausentee tat der Mannschaft gut und so wandelte man die spielerische Überlegenheit nach und nach in Treffer um. In der 48. Minute war es Josefine Karsties vorbehalten, auf 3:0 zu erhöhen. Das Zuspiel erfolgte von Elli Faaßen. Kaum sieben Minuten später erzielte Paulina Schlitzkus nach Vorarbeit von Zita Seibel das vierte Tor. In den letzten vier Minuten konnten Fabienne Bauer und Zita Seibel nach Zuspielen von Paulina Schlitzkus und Leonie Bendzulla auf 6:0 erhöhen.

Fazit: „Die ersten vier Spieltage sind nun vorbei und wir haben erkennen müssen, dass wir gegen fußballerisch nicht unbedingt gleichwertige Mannschaften Probleme haben, sofort unsere Stärken auf den Platz zu bringen. Meist benötigen wir einen Großteil der ersten Halbzeit dazu. Hier gilt es im Training den Hebel anzusetzen. In der nächsten Woche spielen wir gegen den Topfavoriten der Liga, SV Borbeck. Dann haben wir keine Zeit, uns in das Spiel zu finden.“

SGS Essen U15:
Josefine Osigus - Süeda Mekikli, Maxima Bellscheidt, Katharina Tupputi, Paulina Schlitzkus - Juliette Gier - Jule Schnieder, Josefine Karsties, Anna-Lena Mnich, Fabienne Bauer - Emily Bender
Eingewechselt: Elli Faaßen, Lina Schmülling, Zita Seibel, Leonie Benzulla

© SGS-Bericht

Zurück