Aktuelles rund um die Mannschaften

U15 – Von Kleve bis Steinhagen! Eine ereignisreiche Spielzeit endet mit einem fantastischen Erfolg!

Was im August 2016 begann, fand jetzt beim internationalen U15-Turnier in Steinhagen sein glorreiches Ende.
Der Weg vom Klever Trainingslager bis zum Turnier in Steinhagen war lang und nicht immer einfach, jedoch wuchs im Laufe der Zeit eine großartige Mannschaft zusammen, die sich so manchen Erfolg mehr als verdient hat.

Die Spielzeit in der Jungenkreisliga hätte sicherlich etwas freundlicher gestaltet werden können. Aber gerade beim letzten Meisterschaftsspiel in Katernberg (1:1) merkte man der Mannschaft die vielen bereits absolvierten Partien an. Weit über 40 Pflichtspiele auf dem Feld hatten die Spielerinnen in den Beinen.   
Umso schöner war es mit anzusehen, wie sich die Mannschaft für die Turniere in Bad Neuenahr und Steinhagen noch einmal aufraffen konnte. Beim renommierten Kurstadt Cup des SC Bad Neuenahr konnte ein zweiter Platz erspielt werden. Hier musste man sich nur der MSG Bad Vilbel geschlagen geben.

Vom 17.06.2017 bis 18.06.2017 nahmen die Schönebeckerinnen am Sparkassen-Cup der Spielvereinigung Steinhagen teil. Hier traf die SGS in der Vorrunden auf den TuS Köln (3:0), 1. FC Mönchengladbach (0:0), Esbjerg FB red (1:1), die JSG Steinhagen/ Amshausen (9:0), den FSV Gütersloh (1:0) und den SC Enger (2:0). Im Halbfinale konnte Esbjerg FB blue mit 1:0 bezwungen werden. Hierbei präsentierten sich die Ruhrstädterinnen in glänzender Spiellaune. Der neben Gütersloh stärkste Gegner des Turniers wurde über die gesamte Spielzeit hinweg beherrscht. Im Finale wartete dann der FSV Gütersloh. Nach wenigen Minuten gelang der Führungstreffer zum 1:0. Gütersloh versuchte so einiges, um den Ausglich zu erzielen. Doch mit Können und ein wenig Glück konnte das Ergebnis über die Zeit gebracht werden. Ein verdienter Turniersieg stand zu Buche!
Einen persönlichen Titel konnte sich Seval Cakan als Spielerin des Turniers einheimsen.

SGS Essen U15:
Leonie Bendzulla, Shelbi Appiah, Maxima Bellscheidt, Seval Cakan (4 Tore), Yaren Erkan (1), Juliette Gier (1), Chaleen Klöß (1), Melina Koffler (4), Jule Neumann, Paulina Schlitzkus (1), Rose Schomburg (2), Lina Steffens, Natalie Wagner (4), Assiza Walther, Zita Seibel

Fazit: „Die Mannschaft hat im Laufe der Spielzeit immer mehr zusammengefunden und sich als Einheit präsentiert. Neben einer grandiosen Hallensaison (Niederrheinmeister, 2. Platz bei der Westdeutschen und Bronze bei der Deutschen Futsalmeisterschaft), konnte auch auf dem Feld so mancher Titel errungen werden (Niederrheinpokal, 1. Platz in der U15-Nachwuchsrunde). Die Spielerinnen haben sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten weiterentwickelt. Das Trainerteam ist stolz auf diese Mannschaft!“

© SGS-Bericht

Zurück