Aktuelles rund um die Mannschaften

U16 bleibt an der Tabellenspitze

Essen erzielt die Führung ...

Die U16 der SGS Essen hat am Samstag die Tabellenführung gegen den Nachwuchs von Borussia Mönchengladbach erfolgreich verteidigt. Mit dem knappen 1:0-Auswärtserfolg kamen die Schönebeckerinnen zum sechsten Sieg im sechsten Spiel und blieb dabei saisonübergreifend zum achten Mal in Folge ohne Gegentor.

In den ersten 15 Minuten war die Essener Mannschaft allerdings noch nicht im Spiel angekommen. Viele kleinere Fehler ermöglichten der Borussia zwei gute Einschussmöglichkeiten, die aber nicht genutzt wurden. Mit zunehmender Spieldauer arbeitete sich die SGS besser in die Partie und übernahm mehr und mehr die Spielkontrolle. Folgerichtig kam die U16 der SGS zu eigenen Chancen, und hätte nach fünf hochkarätigen Strafraumszenen mit einer Führung in die Pause gehen müssen. So blieb es in einer sehr intensiven Begegnung mit vielen Zweikämpfen beim 0:0-Halbzeitstand.

Nach der Pause stellte die Borussia das Spiel um und versuchte nun überwiegend, mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Dies spielte der SGS in die Karten und so übernahm die Essenerinnen komplett die Spielkontrolle und ließen keine Chance der Gladbacher mehr zu. Offensiv führte das Team von der Ardelhütte jedoch ebenso die Ungenauigkeiten fort: Klare Chancen wurden zunächst vergeben, entweder stand die Latte im Weg, das Ziel wurde knapp verfehlt oder die Gladbacher Torfrau hatte die Finger noch am Ball. So dauerte es bis zur 68. Spielminute, ehe Emily Tichelkamp das überfällige 1:0 erzielte. Im Anschluss spielte die SGS den Sieg souverän zu Ende und konnte sich über weitere drei Punkte freuen.

„Wir sind sehr schlecht in die Partie gestartet und haben Gladbach durch einfacher Fehler Chancen ermöglicht. In dieser Phase hätten wir uns über einen Rückstand nicht beschweren können. In der Folge hat die Mannschaft dann ihre Qualität auf den Platz gebracht und sich zahlreiche Möglichkeiten erspielt. Am Ende ist der Erfolg dann auch verdient gewesen, dennoch hätten wir das Spiel, bei der Fülle an klaren Chancen, deutlich früher entscheiden müssen. Insgesamt war es aber wieder eine hervorragende Teamleistung“, so SGS-Trainer Christian Kowalski nach der Partie.

© SGS-Bericht

Zurück