Aktuelles rund um die Mannschaften

U17-Juniorinnen gewinnen den 2. Hallenkrach in Bedburg Hau

Nach einer schwierigen Anreise über tief verschneite Straßen traten die Schönebeckerinnen am vergangenen Wochenende in Bedburg Hau zum 2. Hallenkrach der Bedburg Hauer Kämpferherzen an. Statt der geplanten acht Mannschaften waren aufgrund der Witterungsverhältnisse lediglich sieben Teams erschienen.

Daher fanden sich die Essenerinnen in einer Dreiergruppe zusammen mit den Niederrheinligisten SV Walbeck und dem SV Bedburg Hau wieder. Gespielt wurde mit Hin- und Rückspiel. Das Turnier begann verheißungsvoll mit einem 4:0-Sieg gegen den SV Walbeck. Das ordentliche erste Turniermatch führte jedoch in der folgenden Partie nicht zu der erwarteten Sicherheit und so musste sich die Elf von der Ardelhütte verdient mit 1:4 dem SV Bedburg Hau geschlagen geben. Dieser Niederlage ließ der Bundesliga-Nachwuchs um Trainerin Wera Grumpe einen starken Auftritt im Rückspiel gegen den SV Walbeck folgen. Die Begegnung endete 5:2 für die SGS Essen. Für das Rückspiel gegen den SV Bedburg Hau hatte man sich entsprechend viel vorgenommen, was auch auf dem Platz sichtbar war. Die SGS dominierte, konnte ihre Torchancen jedoch nicht nutzen und so folgte, wie es häufig kommt: Der SV markierte nach einem schnell ausgeführten Konter das 0:1 aus Essener Sicht, was auch gleichzeitig der Endstand war.

Damit wurde die SGS hinter Bedburg Gruppenzweiter und hatte das Halbfinalspiel gegen die Borussia aus Mönchengladbach zu bestreiten. Mit einer tollen Teamleistung erreichten die Essenerinnen nach der regulären Spielzeit ein 1:1-Unentschieden und konnten sich dann im folgenden 9-Meter-Schießen durchsetzen. Damit war das Finalticket gelöst und es ging erneut gegen den SV Bedburg Hau. Die Partie dominierte in weiten Teilen Schönebeck und belohnte sich mit der 1:0-Führung. Der SV konnte zwar durchaus spielerisch überzeugen, doch fehlte im Abschluss die letzte Präzision. So war Spannung bis in die letzte Spielminute garantiert. Ein Essener Foulspiel, dem eine Zweiminutenstrafe folgte, nahm der Trainer des SV Bedburg Hau jedoch 46 Sekunden vor dem Abpfiff zum Anlass und schickte seine Mannschaft vom Feld. Damit war die SGS Essen 19/68 nach einem durchwachsenen Wettkampf Turniersieger und stellte mit Sophie Neugebauer auch die Torschützenkönigin.      

„Ich freue mich für das Team um Wera, das heute im ersten Hallenturnier der Saison im Einsatz war. Es war toll, wie die Mannschaft im Laufe des Turniers zusammengerückt ist und damit überhaupt erst das überragende Spiel gegen die Gladbacherinnen im Halbfinale möglich gemacht hat. Im Finale war der Wille zum Sieg greifbar. Das Foul, welches zur Aufgabe des SV Bedburg Hau führte, wurde zu Recht mit einer Zeitstrafe geahndet. Das war es aber auch. Ich mache unserer Spielerin da keinen Vorwurf. Auch Hallenfußball ist eine Kontaktsportart“, so Trainer Fabian Holzmann nach dem Turnier.

SGS Essen U17:
Chantalle Blanke – Lisa Kohaus, Mie Blittersdorf, Kimberly Oertgen, Sophie Neugebauer, Paula Druschke, Weronika Rekus, Eurona Hoti

© SGS-Bericht

Zurück