Aktuelles rund um die Mannschaften

U17-Juniorinnen siegen gegen den 1. FC Saarbrücken

Markierte das 1:0 für die SGS: Jana Barbara

Samstagnachmittag waren die U17-Juniorinnen des 1. FC Saarbrücken zu Gast an der Ardelhütte. In einer überlegen geführten Partie setzten sich die Talente der SGS Essen souverän mit 4:1 (2:0) durch.

Im Hinspiel der Juniorinnen-Bundesliga haben sich die Schönebeckerinnen bei dem knappen 2:1-Sieg recht schwer getan. Das wollten die Ruhrstädterinnen im letzten Heimspiel des Jahres 2017 besser machen. Die SGS Essen erwischten dazu einen Traumstart. In der 8. Spielminute markierte Jana Barbara das 1:0. Fünf Minuten später legte Miray Cin das 2:0 nach.
Danach verflachte das Spiel zusehends. Die SGS Essen investierte zu wenig in das Spiel, so dass es mit dem Stand von 2:0 in die Halbzeit ging.
Für die zweite Halbzeit nahmen sich die Essenerinnen vor nochmal deutlich mehr zu zeigen. Der Wille war greifbar und wurden in der 46. Minute mit dem 3:0 durch Alida Dzaltur belohnt. Die Essenerinnen blieben am Drücker, versäumten es jedoch den Ball im Tor des Gegners unterzubringen. Überraschend in dieser Spielphase konnten die Mädchen aus Saarbrücken im Anschluss an einen Freistoß das 3:1 erzielen (62.).

Das Team von Soldan.de drückt der Mannschaft beim nächsten Spiel wieder die Daumen!

Soldan.de

Davon unbeeindruckt erzielte Jette Ter Horst in ihrem ersten Bundesligaeinsatz für die SGS Essen das 4:1.
Dabei blieb es dann auch bis zum Schluss.
„Im letzten Heimspiel des Jahres 2017 haben wir eine souveräne Leistung gezeigt. Diese Leistung müssen wir nun im letzten Spiel des Jahres 2017 beim FC Speyer bestätigen. Hier wollen wir noch einmal alles abrufen“, so Trainer Fabian Holzmann nach dem Spiel.

SGS Essen U17:
Joana Gutke – Alina Busshuven, Maja Hünnemeyer (40. Emily Feifarek), Zoe Bader (62. Kimberly Oertgen) Laura Rekus, Jana Barbara (54. Jette Ter Horst), Selin Mercan , Alida Dzaltur, Miray Cin (41. Sina Nowitzki), Hannah Geldschläger, Michelle Sinz

© SGS-Bericht

Zurück