Aktuelles rund um die Mannschaften

U17 schlägt FC Iserlohn

Erzielte zwei Tore: Hannah Geldschläger (SGS Essen)

Nach zwei Siegen in zwei Spielen in der U17-Juniorinnen-Bundesliga schlägt die U17 der SGS Essen auch im 3. Spiel den Aufsteiger FC Iserlohn mit 3:0 (1:0).

Bereits in der 3. Spielminute konnte Hannah Geldschläger nach einer Ecke zum 1:0 für die SGS Essen einnicken. In der Folge entwickelte sich ein einseitiges Spiel in dem die SGS zwar die Oberhand hatte, jedoch die Souveränität in vielen Spielsituationen vermissen ließ. So blieb es bis zur Halbzeit in einem zerfahrenen Spiel der Essenerinnen bei der knappen Führung.

Die 2. Halbzeit begann wieder verheißungsvoll. In der 46. Minute erzielte Alida Dzaltur nach einer guten Hereingabe via Kopf das 2:0.
Trotzdem gab das Tor dem Spiel der Essenerinnen nicht die entscheidende Wendung. Es bot sich ein ähnliches Bild wie in der 1. Halbzeit. Gefährlich wurde es für das Tor der Essenerinnen, wenn überhaupt, nur nach individuellen Aussetzern. Diese wurden jedoch konsequent ausgebügelt. Den Schlusspunkt in diesem Spiel setze abermals Hannah Geldschläger nach einer präzisen Flanke von Michelle Sinz vollendete sie zum 3:0-Endstand.

„Wir haben heute sicher nicht unsere beste Leistung geboten. Unter dem Strich steht trotzdem ein klarer 3:0-Sieg. Das kann und wird uns Sicherheit für die weiteren Aufgaben geben. Gegen den nächsten Gegner, den 1. FC Köln, werden wieder andere Eigenschaften gefragt sein als heute. Grundsätzlich bleibt die Basis aber gleich, wir wollen und müssen als Team gemeinsam unsere Stärken durchsetzen. Daran werden wir in der Trainingswoche arbeiten“, erläutert Trainer Fabian Holzmann nach dem Spiel.

SGS Essen U17:
Gutke - Neugebauer (54. Kohaus), Oertgen, Barbara, Geldschläger, Sinz (74. L. Rekus), Hünnemeyer, Mercan, Bader (54. Blittersdorf), Hoti (54. Nowitzki), Dzaltur

© SGS-Bericht

Zurück