Aktuelles rund um die Mannschaften

U17 schlägt verdient Bayer 04

Dreifache Torschützin: Michelle Sinz  (SGS Essen)

An diesem nasskalten und windigen Samstag war die U17 von Bayer 04 Leverkusen zu Gast an der Ardelhütte. Mit drei Siegen aus vier Spielen rangierten die Leverkusenerinnen auf dem 3. Tabellenplatz, einen Platz hinter den U17-Juniorinnen der SGS Essen. In einer abwechslungsreichen Partie stand nach 80 Spielminuten ein 4:0-Sieg für die SGS im Spielberichtsbogen.

Die SGS begann die Begegnung druckvoll und spielerisch überzeugend. Die Überlegenheit konnte jedoch trotz bester Möglichkeiten nicht in Tore umgemünzt werden. Die besten Einschussmöglichkeiten hatten unter anderem Miray Cin (11., 23.) und Alina Busshuven (35.). So ging es mit einem für die SGS Essen unbefriedigenden 0:0 in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit kamen die Schönebeckerinnen nur schwer ins Spiel und die Leverkusenerinnen erstarkten zusehens. Dies mündete in der 57. Spielminute in einem starken Torabschluss der Leverkusenerinnen, der unter die Latte ging und wieder aus dem Tor heraussprang. Als ob dies ein Weckruf für die Essenerinnen gewesen wäre, arbeitete sich die Elf von der Ardelhütte nach dieser Aktion mit viel Einsatz zurück in die Partie und übernahm Schritt für Schritt wieder die Kontrolle. Vor diesem Hintergrund drückte dann Michelle Sinz in den letzten 10 Spielminuten dem Spiel ihren Stempel auf. Nach einer guten Hereingabe von Emily Feifarek aus dem Halbfeld verwandelte sie technisch sauber zum 1:0 (70.). Fünf Minuten später war es ebenfalls Michelle Sinz, die den Ball auf Höhe der Mittellinie erhielt und nach einem beeindruckenden Solo zum 2:0 einnetzte. In der 79. Spielminute war es dann soweit: Mit dem 3:0 erzielte Michelle nicht nur ihren dritten Treffer, sondern einen lupenreinen Hattrick. Den Schlusspunkt in dieser furiosen Schlussphase setze dann Lina Adolphs mit dem Tor zum 4:0 nach Vorarbeit von Sinz (81.).

„Mit dem intensiven Spiel haben die Spielerinnen die zahlreichen Zuschauer absolut für das schlechte Wetter entschädigt. In der ersten Halbzeit müssen wir unsere klaren Torchancen nutzen und mindestens 2:0 führen. Macht man das nicht, sieht man, dass es in der zweiten Halbzeit auch mal eng werden kann. So war es heute auch bei uns in den ersten 20 Minuten des zweiten Durchgangs. Großer Respekt für das Team, das sich nicht hat unterkriegen lassen! Wir haben uns wieder in die Partie reingebissen und sind nicht hektisch geworden. Besonders erwähnenswert sind sicherlich die letzten 10 Minuten des Spiels, in denen Michelle Sinz einen Hattrick erzielt und anschließend noch ein Tor auflegt. Grundsätzlich führe ich den Erfolg jedoch auf die geschlossene Mannschaftsleistung zurück. Diese wird in der nächsten Partie gegen die Borussia aus Mönchengladbach einmal mehr entscheidend sein“, so Trainer Fabian Holzmann nach dem Spiel.

Anstoß für das Spiel gegen Borussia Mönchengladbach ist am nächsten Samstag um 14:00 Uhr auf dem Rasenplatz am Haus Lütz.   

SGS Essen U17:
Joana Gutke - Alina Busshuven, Maja Hünnemeyer, Emily Feifarek (80. Sophie Neugebauer), Hannah Geldschläger, Selin Mercan (78. Anne Hüwels), Jana Barbara, Weronika Rekus (56. Lina Adolphs), Miray Cin, Michelle Sinz, Sina Nowitzki (56. Paula Druschke)

© SGS-Bericht

Zurück