Aktuelles rund um die Mannschaften

U17 siegt im Revierderby

Alina Busshuven erzielte das 1:0 für die SGS Essen

Ihrer Favoritenrolle wurde die U17 der SGS Essen in der Juniorinnen-Bundesliga im Ruhrderby gegen den Tabellenletzten MSV Duisburg gerecht. Die SGS-Talente von Trainer Fabian Holzmann siegten verdient mit 2:0 (2:0) an der heimischen Ardelhütte.

Pünktlich zum Anstoß ließ der nasskalte Nieselregen nach, der das Aufwärmen beider Teams begleitet hatte, und das Revierderby konnte beginnen. In der ersten Halbzeit spielte nur die SGS Essen. Die Essenerinnen erarbeiteten sich Torchance um Torchance. Zwei davon konnten Alina Busshuven (13.) und Alida Dzaltur (23.) nutzen. Weitere Tore fielen in der ersten Halbzeit trotz drückender Überlegenheit nicht.

Das Team von Soldan.de wünscht der Mannschaft beim nächsten Spiel auch wieder einen Sieg!

Soldan.de

In der zweiten Halbzeit blieb das Bild weitestgehend unverändert. Lediglich die Zielstrebigkeit und Klarheit in den Aktionen der SGS Essen ließ nach. Zwar erarbeiteten sich die Essenerinnen weiterhin vereinzelt gute Einschussmöglichkeiten, die aber nicht genutzt wurden. Da die Duisburgerinnen nicht entscheidend vor das Tor der Essenerinnen kamen, reichte der SGS Essen diese zweite Halbzeit um das Ergebnis zu verwalten.

„Unter dem Strich steht ein souveräner Sieg im Derby gegen den MSV Duisburg. Die erste Halbzeit war spielerisch sehr gut. Wir haben es leider nur verpasst die Tore zu machen. Die zweite Halbzeit war dann sehr zerfahren. Das wollen wir so nicht spielen. Das werden wir aufarbeiten“, so Trainer Fabian Holzmann nach dem Spiel.

SGS Essen U17:
Chantalle Blanke – Alina Busshuven, Maja Hünnemeyer, Zoe Bader, Laura Rekus (51. Kimberly Oertgen), Jana Barbara (74. Eurona Hoti), Selin Mercan, Alida Dzaltur (51. Weronika Rekus), Michelle Sinz, Miray Cin, Sina Nowitzki (40. Lina Adolphs)

© SGS-Bericht

Zurück