Aktuelles rund um die Mannschaften

Vize-Meisterschaft für die SGS in der U17-Bundesliga

Vereinsvorsitzender Ulrich Meier gratuliert Petja Kaslack, Susann Lehmann und Klaus Koopmann (v. l.) zur U17-Vize-Meisterschaft - Foto: © Michael Gohl

Die hervorragende Nachwuchsarbeit der SGS Essen zeigt sich auch wieder in dieser Saison. Im letzten Saisonspiel der Juniorinnen-Bundesliga besiegte der Revierclub das Team des FSV Gütersloh 2009 mit 1:0 (0:0). Mara Grutkamp erzielte in der 60. Minute das „Goldenen Tor“ in der spannenden Partie und verdrängte den Gegner von Platz 2.

Damit sicherte sich die von A-Lizenz-Trainern Petja Kaslack und Daniel Giebels gecoachten Talente die Vizemeisterschaft. Nach der Einführung der Juniorinnen-Bundesliga im Nachwuchsbereich vor fünf Jahren, war die SGS Essen immer unter den ersten Drei zu finden.
In den letzten vier Jahren sogar unter den ersten beiden Teams. Noch wichtiger als die Platzierung ist aber das Heranführen der Nachwuchsspielerinnen an die Allianz Frauen-Bundesliga. Viele der „Ersten“ wurden bei Petja Kaslack in den letzten vier Jahren ausgebildet. Auch im nächsten Jahr werden wieder drei Talente in den Kader des Bundesligateams aufrücken.
Nicole Anyomi (SGS Essen) Nun beendet er seine erfolgreiche Trainertätigkeit und wird eine andere Aufgabe im Verein wahrnehmen. „Er wird das Bindeglied zwischen den Talenten der U17 und den Spielerinnen des Perspektivkaders zur Ersten Frauen werden, Zusatztraining anbieten und den Aufbau einer Mädchenfußballschule vorantreiben,“ umschreibt Jugendkoordinator Christian Kowalski den neuen Aufgabenbereich.

Als neues Trainergespann werden die A-Lizenz-Trainer Fabian Holzmann und Daniel Giebels die erfolgreiche Arbeit fortsetzen.
Einen Abschied von der U17 gab es auch für Susann Lehmann (Physiotherapeutin) und Klaus Koopmann (Organisation).

Alle Bilder: © Michael Gohl

© SGS-Bericht

Zurück