Die SGS reist optimistisch nach Köln

Zum letzten Spieltag im alten Jahr reist die SGS Essen schon am Freitag (17.12.2021) in die Domstadt zum 1. FC Köln. Es ist der erste Rückrundenspieltag in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga für die Essenerinnen. Anstoß im Franz-Kremer-Stadion ist um 19:15 Uhr. Auf EUROSPORT und Magenta Sport wird die Partie live übertragen.

Nach dem 4:0 Sieg gegen den Carl Zeiss Jena am vergangen Wochenende, steht die SGS nun beim 1. FC vor der Tür. Die Gastgeberinnen konnten am vergangenen Wochenende nur ein Unentschieden gegen den SC Freiburg einfahren und liegen somit nur einen Punkt vor den Ruhrstädterinnen.

Damit ist auch klar, dass Essen gegen Köln als Sieger den Platz verlassen muss um als Achter in die Winterpause gehen zu können. Da sich beide Teams schon im Hinspiel mit einem Unentschieden (1:1) getrennt haben, ist auch in dieser Partie Spannung pur bis zur letzten Minute zu erwarten.

Mit dem Startelfdebüt der erst 17-jährigen Felicitas Fee Kockmann hat Trainer Markus Högner in Jena die Philosophie des Vereins wieder untermauert. Somit stellt sich die Frage, welche Aufstellung Högner in diesem NRW-Duell wählt.

Die Statistik der beiden Vereine zeigt, dass es in zwölf Duellen ganze zehn Siege für die SGS Essen gab und nur einen Sieg für Köln. Lediglich ein Spiel ist unentschieden ausgegangen.
Auch wenn die Statistik die SGS auf das Favoritenschild hebt, ein Selbstläufer wird das für die Schönebeckerinnen auf keinen Fall. Bei voller Fokussierung und Einsatzwillen sind für den seit 18 Jahren in der ersten Liga spielenden Klub Punkte drin.

© SGS-Bericht

Zurück

Last update: 20.02.2020 - 21:42