Elisa Senß erleidet Schlüsselbeinbruch

Elisa Senß hat sich im Spiel gegen den 1. FFC Turbine Potsdam verletzt.
Die Mittelfeldspielerin hat sich das Schlüsselbein gebrochen.

In einem engen Spiel musste sich die SGS den Gästen aus Potsdam am Freitagabend, 11. Dezember, mit 1:2 geschlagen geben. Die Partie war geprägt von vielen Zweikämpfen.

Einer dieser Zweikämpfe hatte unglückliche Folgen für die SGS: Nach knapp 15 Minuten ging Elisa Senß in einen Zweikampf mit zwei Potsdamer Spielerinnen. Dabei wurde die Mittelfeldspielerin der SGS so sehr in die Zange genommen, dass sie zu Boden ging.
Nach kurzer Behandlung war klar: Es geht nicht weiter. Unter schmerzverzerrtem Gesicht verließ Senß den Platz.

Wie die Diagnose ergab, hat sich Senß das Schlüsselbein gebrochen. Damit wird sie in diesem Jahr nicht mehr für die Essenerinnen auflaufen.

Die SGS wünscht Elisa Senß eine gute und schnelle Genesung.

© SGS-Bericht

Zurück

Last update: 20.02.2020 - 21:42