SGS gewinnt 3:1 in Sand

Die SGS Essen feiert den nächsten Auswärtssieg: Beim SC Sand gewannen die Essenerinnen mit 1:3 (0:3). Für die SGS trafen Selina Ostermeier, Jana Feldkamp und Nicole Anyomi.

Der achte Spieltag der FLYERALARM Frauen-Bundesliga führte die SGS nach Baden-Württemberg: Beim SC Sand wollten die Essenerinnen ihre Auswärtsserie in der Liga (zwei Siege in Folge) fortsetzen und Wiedergutmachung für das frühe Ausscheiden im DFB-Pokal betreiben.

Wie schon zuletzt gegen Gütersloh veränderte Markus Högner die Startelf auf mehreren Positionen: Stina Johannes, Nina Räcke und Lena Ostermeier spielten wieder von Beginn an. Außerdem gab Irini Ioannidou nach überstandener Verletzung ihr Startelf-Debüt in dieser Saison.

Die SGS fand gut ins Spiel hinein und erarbeitete sich früh Chancen. Mit einer Vielzahl von Ecken setzte sie Sand unter Druck und durfte nach einer Viertelstunde das erste Mal jubeln: Selina Ostermeier traf per Kopf zur Führung (14.). Nur wenige Minuten später erhöhten die Essenerinnen auf 2:0: Jana Feldkamp eroberte den Ball im Mittelfeld, setzte zum Sprint an und ließ die Torhüterin eiskalt aussteigen (21.). Die SGS überzeugte mit ihrem schnellen Umschaltspiel und traf kurz vor der Pause erneut: Nicole Anyomi setzte sich im Strafraum gegen drei Gegenspielerinnen durch und schob flach ins rechte Toreck ein (40.).

Sand versuchte dem hohen Rückstand entgegenzuwirken und wechselte daher zur Pause gleich dreimal. Die SGS zeigte nach Wiederanpfiff eine kurze Schwächephase, in der dem SC Sand der Anschlusstreffer durch Hoppius gelang (60.). Die Heimmannschaft kam danach besser ins Spiel, war vor dem Essener Tor aber zu harmlos. Die SGS verwaltete den soliden Vorsprung und brachte das Ergebnis über die Zeit.

SGS-Trainer Markus Högner nach der Partie: „Das ist ein absolut verdienter Erfolg für uns. Gerade in der ersten Halbzeit haben wir richtig stark gespielt und taktisch genau das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten. Die Mannschaft hat heute die richtige Antwort auf die Pokal-Niederlage gegeben.“

Am kommenden Sonntag, 15. November, trifft die SGS zuhause auf den SC Freiburg. Anstoß im Stadion Essen ist um 16 Uhr. Magenta Sport übertragt die Partie live.

SGS Essen:
Johannes – Klasen, S. Ostermeier, Räcke, Ioannidou, L. Ostermeier – Piljić (50. Baijings), Senß, Feldkamp – Wamser (85. Nesse), Anyomi

Tore: Hoppius (60.)/S. Ostermeier (14.), Feldkamp (21.), Anyomi (40.)
Gelbe Karten: Gentile
Schiedsrichterin: Melissa Joos (Leinfelden-Echterdingen)
Zuschauer: -

© SGS-Bericht

Zurück

Last update: 20.02.2020 - 21:42