SGS III beendet die Niederrheinliga auf dem dritten Tabellenplatz

Für die dritte Frauenmannschaft der SGS Essen geht die erste vollständige Saison unter dem Trainergespann Wehling/Arndt zu Ende. Die Mannschaft findet sich in der Tabelle mit 66 erzielten Punkten auf dem erfolgreichen dritten Platz wieder. Lediglich die beiden Mannschaften aus Mönchengladbach konnten in der abgelaufenen Spielzeit mehr Punkte einfahren. Damit erzielt „die Dritte“ den besten Tabellenplatz seit dem Aufstieg in die Niederrheinliga.

„Wir wussten, dass unser Kader ein super Potenzial hat, mit dem wir viel erreichen können. Vor allem aber, wenn man berücksichtigt, wie oft wir diese Saison durch schwere Verletzungen Rückschläge verkraften mussten, ist dieses Ergebnis noch höher einzustufen“, fasst Trainer Michael Wehling die Saison zusammen.

Auch neben dem Platz ist in der Spielzeit viel passiert. So wurde die Zusammenarbeit zwischen der dritten Mannschaft und der eigenen U20 intensiviert. „Ohne die U20 hätten wir einige Spiele nicht spielen können. Daher geht unser Dank auch an Jonas Kaltenmaier und seine Mädels, die uns immer unterstützt haben und nach Lösungen gesucht haben, wenn es bei uns mehr als knapp wurde.“

Für die kommende Saison wird sich im Team einiges tun. Verena Borges beendet ihre aktive Laufbahn und wir den Trainerstamm erweitern. Zusätzlich konnte während der Saison noch ein weiterer Betreuer als Verstärkung gewonnen werden. „Unser Staff ist jetzt breiter aufgestellt und bildet damit eine gute Basis mit der Mannschaft auch in der kommenden Saison wieder oben mitspielen zu können.“ Neben Borges wird definitiv Leonie Fleskes das Team verlassen. Bei den Zugängen werden Spielerinnen aus der eigenen U20 und externe Zugänge die Mannschaft verstärken. „Unser Kader wird insgesamt breiter aufgestellt sein, sodass wir Abwesenheiten leichter kompensieren können. Das wird uns helfen.“

Die Vorbereitung auf die neue Saison startet am 05.07. Eine Woche später geht es ins Trainingslager in die Sportschule Wedau. Eine Woche vor Saisonbeginn reist die Mannschaft nach Darmstadt zu einem Großfeldturnier.

© SGS-Bericht

Zurück

Last update: 20.02.2020 - 21:42