SGS III zeigt Reaktion auf letzte Niederlage

Nach der Niederlage aus der Vorwoche gegen TUSA Düsseldorf siegte die SGS III bei einem tief stehenden Gegner vom SV Hemmerden am Ende deutlich mit 5:1 (1:1).

Dabei war es das erwartete Spiel, konnte im Vorfeld bereits vernommen werden, dass es dem Gegner darum ging nicht zu viele Gegentore zu bekommen. Hemmerden stand in der 1. Halbzeit durchweg tief und setzte mit punktuellen Pressing immer wieder Nadelstiche. Die SGS war bemüht um einen kontrollierten Spielaufbau, hatte aber zu Beginn Mühe mit dem Rasenplatz.
So gingen die Gastgeberinnen überraschend in Führung. Anne Hüwels kam mit ihrer Grätsche im Sechzehner zu spät und legte ihre Gegnerin. Der berechtigte Elfmeter brachte den 0:1 Rückstand.
Das Gegentor beflügelte die Schönebeckerinnen allerdings und man legte einen Zahn zu. So tankte sich Caroline Junge auf der linken Grundlinie durch und wurde ebenfalls gefoult. Die Entscheidung auf: Elfmeter. Anne Hüwels trat an und versenkte den Ball sicher im Tor. 1:1 stand es dann zur Halbzeit.

Die zweite Hälfte lief es dann deutlich runder bei der SGS. 10 Minuten nach Wiederanpfiff kombinierte sich Schönebeck durch die Abwehr. Den Flachpass von Laura Rambow verpassten sowohl Caro Jungs als auch die eingewechselte Jana Schmalhofer. Auf dem zweiten Pfosten war noch Lisa Schlaghecke mitgelaufen, die den Ball zur 2:1-Führung ins Tor schoss.
Von Hemmerden kam danach nicht mehr viel. Torhüterin Nurseda Arabaci musste keinen Ball im zweiten Durchgang abwehren. Stattdessen gab die SGS III weiter Gas und erhöhte durch Caroline Junge auf 3:1
Jana Schmalhofer erhöhte das Ergebnis durch einen direkt verwandelten Freistoss auf 4:1, ehe sich Caroline Junge, nach Vorarbeit von Lisa Schlaghecke, erneut in die Torschützenliste eintrug. Damit hat die 19-jährige Angreiferin nach dem 6. Spieltag bereits 15 mal ins Schwarze getroffen.
Aufgrund der zweiten Hälfte und der sehr guten Moral der Mannschaft geht das Ergebnis in dieser Höhe auch durchaus in Ordnung. Mit fünf  Siegen und einer Niederlage bleibt die SGS III somit verdienter Tabellenführer.

© SGS-Bericht

Zurück

Last update: 20.02.2020 - 21:42