SGS U15 mit starker Mentalität

Die U15 von SGS Essen ist mit einem Sieg in die neue Saison gestartet. Gegen die Zweitvertretung aus Stoppenberg musste man sich jedoch ordentlich strecken, um am Ende als Sieger vom Platz zu gehen. Line Mikloweit erzielte in der 65. Spielminute den verdienten Treffer zum 3:2. Zuvor musste man trotz eines sehr guten Starts einem 1:2 Rückstand hinterherrennen.

Der Beginn der Partie gelang aus SGS-Sicht sehr zufriedenstellend. Die ersten zwanzig Minuten war man die spielbestimmende Mannschaft, spielte sich immer wieder gefährlich ins letzte Drittel und erspielte sich einige Großchancen. Anna-Latifa Uebing wusste eine in der 9.Spielminute zu nutzen. Weitere Hochkaräter wurden von Lina-Marie Gödde (2x Aluminium) oder Line Mikloweit bedauerlicherweise nicht genutzt. In den letzten 5-10 Minuten der ersten Hälfte ging ein wenig der Spielfluss verloren, der Gegner wurde stärker und belohnte sich mit dem 1:1 kurz vor der Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit war der Bundesliganachwuchs weiterhin bemüht, konnte aber an die starke Anfangsphase aus der ersten Halbzeit nicht anknüpfen. Ein schöner Spielzug der Gastgeber wurde in dieser Phase des Spiels zum 2:1 (45.) genutzt.
Erfreulicherweise zeigten die Mädels Moral, kämpften sich zurück und belohnten sich mit dem 2:2 nach einem Eckstoß in der 58. Minute. Sophie Gallert stand am Fünfmeterraum goldrichtig und drückte den Ball über die Linie. Anschließend wurde der Druck auf die Gastgeber erhöht und kurz vor Ende der Partie der verdiente Siegtreffer durch Line Mikloweit erzielt.

Fazit des Trainers: „Vor allem mit den ersten 25 Minuten bin ich sehr zufrieden. Mein Team agierte sehr ballsicher und konnte einige erarbeitete Lösungen für das Spiel ins letzte Drittel schon umsetzen. Leider haben wir den Moment verpasst, den Gegner durch weitere Treffer zu demoralisieren. So war es ein hartes Stück Arbeit. Mit der kämpferischen Einstellung des Teams bin ich sehr zufrieden. Spielerisch hingegen wünsche ich mir über das Spiel hinweg mehr Kontinuität.“

© SGS-Bericht

 

Zurück

Last update: 20.02.2020 - 21:42