U13 gewinnt deutlich in Eiberg

Mit einem durchwachsenen Auftritt konnte die U13 der SGS Essen einen ungefährdeten 6:2-Erfolg gegen die D2 von Preußen Eiberg einfahren. Alina Baar erzielte dabei die ersten beiden Treffer der Partie (10.,19.). Im Anschluss markierten Sophie Gallert (23.) und Tuana Gedikli (25., 27.) die Treffer drei bis fünf.
Aufgrund von zwei Nachlässigkeiten konnte der Gegner anschließend auf 2:5 verkürzen.

In der zweiten Hälfte hatte der Bundesliganachwuchs noch die eine oder andere Torchance. Jedoch traf lediglich Jule Tittmann in der 51. Spielminute noch zum 6:2. Mit diesem Sieg konnten sich die Schönebeckerinnen den Platz an der Sonne weiterhin sichern.
In den nächsten Wochen wird sich jedoch im direkten Vergleich mit den Konkurrenten zeigen, inwieweit die SGS-Talente zurecht dort oben steht.
Tuana Gedikli kurz vor dem 2:0, als sie uneigennützig den Ball quer zu Alina Baar spieltIn der Hinrunde konnte die SGS mit zwei Siegen, einem Unentschieden sowie einer Niederlage sehr zufrieden sein. Und auch dieses Mal ist der Trainer sehr zuversichtlich: „Mit Blick auf die Spiele in der Hinrunde traue ich meiner Mannschaft zu gegen jeden direkten Konkurrenten gewinnen zu können. Sie sind motiviert bis in die Haarspitzen und werden alles reinhauen. Die Gegner werden sich ordentlich strecken müssen.“

Die weiteren Spieltermine:
15.02: vs. FC Karnap (5.)
29.02: vs. FC Kray (2.)
07.03: vs. Essener SC Preußen (4.)
14.03: vs. SpVgg Steele (3.)

Bedauerlicherweise wird nur ein Teil der Mannschaft gegen FC Karnap und Essener SC Preußen zur Verfügung stehen, da parallel jeweils ein 2-Tage-Turnier in Augsburg sowie Montbard (Frankreich) ansteht. Leider wurde in beiden Fällen einer Spielverlegung nicht zugestimmt. „Ich wäre bei den zuvor genannten Partien gerne anwesend gewesen und hätte meine Mannschaft unterstützt. Mit Nikola Ludwig und Hardy Corbeck habe ich jedoch zwei Trainer, die mich sehr gut vertreten werden.“

© SGS-Bericht

Zurück

Last update: 20.02.2020 - 21:42