U15: Spiel auf Augenhöhe in Lohausen

Am vergangenen Samstag (26.06.21) spielte die neu formierte U15 gegen die C1 von SV Lohausen. Am Ende musste sich der Bundesliganachwuchs mit 0:1 geschlagen geben, konnte aber in einzelnen Spielphasen durchaus überzeugen.

Dabei war die erste Halbzeit, ähnlich wie gegen Tusa, erneut etwas besser einzuordnen. Mit viel Ballsicherheit und guten Entscheidungen im eigenen Ballbesitz gelang der Mannschaft häufig das Spiel durch das Zentrum und über den Flügel, hatte aber der Physis des Gegners im letzten Moment wenig entgegenzusetzen. So wurden viele Angriffe durch den gegnerischen Innenverteidiger (Nr. 4) zunichte gemacht. Vereinzelt gelang auch ein Durchbruch in die Box, in welcher aber die Lohausener Jungs zumeist im letzten Moment einen Fuß dazwischen bekamen oder die nötige Präzision im Abschluss fehlte.
Der Gegner selbst kam ebenfalls zu keinen nennenswerten Torchancen. Auch der Einsatz der langen Bälle war nicht von Erfolg gekrönt.

Die zweite Halbzeit startete aus SGS-Sicht wenig erfreulich. Bereits nach fünf Minuten konnte der Gegner die 1:0-Führung erzielen, nachdem im Spielaufbau der Ball verloren gegangen war.
Ansonsten verlief die zweite Halbzeit ähnlich wie die erste. Erst in den letzten 12 Minuten wurde es nochmals intensiver, nachdem der SGS-Trainer auf ein Angriffspressing umgestellt hatte. Dadurch erzwang die SGS einen Rückpass. Der daraus resultierende indirekte Freistoß von Lany Bäcker wurde jedoch an den Pfosten gelenkt.
Die beste Chance aus SGS-Sicht hatte jedoch Kassandra Potsi kurz vor Spielende, nachdem sie von Defne Sarimese mit einem langen Ball geschickt wurde. Der Torschuss verfehlte das Tor jedoch deutlich.
Auf der Gegenseite ergaben sich durch das riskantere Spiel mehr Räume. Die beste Chance von Lohausen konnte jedoch Nika Roscina im Eins gegen Eins gegen den Angreifer mit einer tollen Parade zunichte machen.

© SGS-Bericht

Zurück

Last update: 20.02.2020 - 21:42