U16 startet furios in den letzten Test und schlägt einen U17-Bundesligisten

Im letzten Testspiel vor dem Meisterschaftsstart in der U17-Regionalliga empfing die U16 der SGS Essen den SG 99 Andernach an der Ardelhütte. Die Schönebeckerinnen nutzen den Test als letzte Standortbestimmung für die anstehende Saison.

Die Mädchen aus Essen begannen furios und mit starkem Pressingverhalten die Partie. So stand es schon nach 13 Minuten und Treffern von Chayenne Schwarz, Lina Gödde und Leni Wilken bereits 3:0.

Im Anschluss an diese Phase beruhigte sich das Geschehen des Spiels, wobei die Essenerinnen weiterhin die volle Kontrolle zu haben schienen. Der Gegentreffer kurz vor der Pause schien zu diesem Zeitpunkt noch eher in die Kategorie „Ergebniskosmetik“ zu fallen.

Die ersten 10 Minuten des zweiten Abschnitts jedoch können aus SGS-Sicht getrost unter der Rubrik „zum Vergessen“ einsortiert werden. Abstimmungsfehler und Unachtsamkeiten im Team brachten den Gegner aus Andernach voll ins Spiel und es stand 3:3.

Auch das sehenswerte 4:3 von Milli Eltgen konnte durch einen sehenswerten Heber der Gäste egalisiert werden. In der letzten Viertelstunde häuften sich dann aber die Chancen der SGS-Mädchen und es war zu spüren, dass man sich mit einem Erfolg aus dem letzten Testspiel verabschieden wollte.
Anna-Latifa Uebing gelang es dann quasi mit dem Schlusspfiff und nach äußerst aggressivem Pressing tatsächlich der verdiente Siegtreffer.

Der zweite Erfolg gegen einen U17-Bundesligisten lässt Mannschaft und Trainerteam positiv auf den ersten Spieltag beim Bundesligaabsteiger aus Rhade (20.08.2022, 14:00) blicken.

© SGS-Bericht

Zurück

Last update: 20.02.2020 - 21:42