U16 - Teilerfolg beim Tabellenführer

Samstagnachmittag gastierte die viertplatzierte U16 der SGS Essen beim Tabellenersten SV Menden. In einer letzten Endes ausgeglichenen Begegnung trennten sich die Teams 0:0.

Bei Dauerregen präsentierten sich beide Mannschaften hoch motiviert. In der ersten Hälfte sahen die zahlreichen Zuschauer eine ausgeglichene Partie. Die Schönebeckerinnen vergaben dabei eine hundertprozentige Torchance. Aber auch Menden hätte kurz vor dem Pausentee in Führung gehen können. Hier rettete Yaren Aydogdu auf der Torlinie.

In der zweiten Halbzeit erspielten sich die Essenerinnen ein Chancenplus. Immer dann, wenn das Spiel breit gemacht und die Außenspielerinnen mit Tempo in die Aktionen gingen, wurde es für die Gastgeberinnen brandgefährlich. So hatte Line Mikloweit zwei sehr gute Abschlussmöglichkeiten. Im Mendener Strafraum auftauchend, drosch sie den Ball an die Unterkante der Torlatte, von wo dieser vor der Torlinie aufprallte.
Kurze Zeit später, durch Anna-Latifa Uebing in Szene gesetzt, konnte die Torhüterin der Gastgeberinnen den Schuss parieren.
Unmittelbar vor dem Schlusspfiff drang Emilia Eltgen in den Sechzehner ein und wurde im letzten Moment von ihrer Gegenspielerin am Torschuss gehindert. So blieb es beim torlosen Unentschieden.

Fazit: „Nach einer durchwachsenen ersten Halbzeit, hat sich das Team im zweiten Durchgang gesteigert. In einem engen Spiel haben wir uns zahlreiche Möglichkeiten erspielt. Alles in allem ein gelungener Auftritt beim Tabellenführer. Jetzt geht das Team in eine lange Pause, die mit Testspielen garniert wird.“

SGS Essen U16:
Pia Lucassen - Holly Pels (32. Tuana Gayretli), Yaren Aydogdu, Melisa Öztürk (41. Aleyna Igde), Line Mikloweit, Tuana Gedikli, Lina-Marie Gödde (61. Anna-Latifa Uebing), Eileen Klees, Sophie Gallert, Thea Riesmeier, Emilia Eltgen

© SGS-Bericht

Zurück

Last update: 20.02.2020 - 21:42