U17 ist wieder oben dran

Vergangenen Samstag stand am letzten Hinrundenspieltag der Bundesliga West/Südwest ein wichtiges Verfolgerduell an. Der viertplatzierte, U17-Bundesliganachwuchs der SGS Essen, empfing an der heimischen Ardelhütte den drittplatzierten FSV Gütersloh.

Nachdem beide Teams in der Vorwoche empfindliche Dämpfer einstecken mussten, galt beiderseits volle Konzentration der Wiedergutmachung.
In einem teilweise etwas zerfahrenen und ruppigen Spiel konnte sich die SGS in der ersten Hälfte absetzen. Ella Wilke leitete den Ball - nach einem abgefangenen Befreiungsschlag der Gütersloher Torhüterin – zu Rieke Sterner weiter, welche nervenstark zum 1:0 vollendete (25. Minute).
Nur fünf Zeigerumdrehungen später setzte sich Maia Kamper Rodrigues nach langem Ball von Holly Pels wie so oft zweikampfstark im Strafraum durch und netzte zum 2:0 (30.) ein.

Im weiteren Verlauf gab es Torchancen hüben wie drüben, die Zuschauer sahen jedoch keine weiteren Treffer. Grundsätzlich war es keine Glanzleistung, aber unter dem Strich ein wichtiger und auch verdienter Arbeitssieg für den Essener Nachwuchs.

Am kommenden Wochenende beginnt die Rückrunde mit dem Heimspiel an der Ardelhütte gegen den TSV Schott Mainz (03.12., 13 Uhr).

SGS Essen U17:
Pia Lucassen – Eileen Klees, Thea Riesmeier, Teresa Buonarroti, Holly Pels, Katja Grochowski, Ella Wilke (76. Tuana Gayretli), Aleyna Igde (56. Greta Grüning), Anna Uebing (46. Line Mikloweit), Rieke Sterner, Maia Kamper Rodrigues (46. Tuana Gedikli)

Spielplan U17

© SGS-Bericht

Zurück

Last update: 20.02.2020 - 21:42