Von der Eredivise in die FLYERALARM Frauen-Bundesliga – Elze Huls wechselt zur neuen Saison nach Essen

Die SGS freut sich auf einen weiteren Neuzugang im Team. Mit Elze Huls kommt Erfahrung nach Essen. Die Niederländerin unterschreibt einen Zweijahresvertrag und soll eine zentrale Rolle sowohl in Meisterschaft und Pokal als auch in der Entwicklung gerade der jungen Spielerinnen innerhalb der Mannschaft wahrnehmen. Geschäftsführer Florian Zeutschler: „Elze hat sich in den sieben Jahren in Heerenveen zu einer absoluten Führungsspielerin entwickelt. Sie ist mit 26 Jahren in genau dem richtigen Alter, um bei uns und mit uns gemeinsam den nächsten Schritt zu machen. Mit der Verpflichtung von Elze Huls schließen wir auch die Lücke, die Selina Ostermeier hinterlassen wird. Elze wird unserem Spiel und dem Team guttun.“

„Neue“ kann Teamführung

Elze Huls startete im Alter von 19 Jahren ihre Profikarriere beim SC Heerenveen. Beim aktuell Tabellenachten der Erdivisie spielt die Kapitänin zurzeit im siebten Jahr. Das Durchschnittsalter ihrer Mannschaft beträgt gerade einmal 20 Jahre. Sie kennt die Situation in Essen also aus ihrem jetzigen Team.
Trainer Markus Högner freut sich auf seine neue „Führungskraft“: „Ich bin sehr zufrieden, dass das geklappt hat. Wir haben Elze lange Zeit beobachtet und sind fest davon überzeugt, dass sie unserem jungen Team helfen wird.“

Elze Huls ist in der Innenverteidigung oder auf der Sechs flexibel einsetzbar. „Sie ist athletisch, groß und sehr kopfballstark. Dazu ist sie charakterlich einwandfrei“, so der Coach.

Huls betritt Neuland

Für die Niederländerin ist der Wechsel nach Essen ein Novum: Es ist ihre erste Auslandsstation. Die Eingewöhnung sollte ihr aber leichtfallen, trifft sie doch auf einige Spielerinnen, die mittlerweile in der FLYERARLAM Frauen-Bundesliga in Essen spielen und ihre Wurzeln in anderen Ländern haben.
Florian Zeutschler: „Das kann mitunter ein wichtiger Faktor werden. Wir werden alles daransetzen, dass Elze sich schnell heimisch fühlt und sich im Team und in der neuen Umgebung sicher bewegen kann.“

© SGS-Bericht

Zurück

Last update: 20.02.2020 - 21:42